Wenn diese Nachricht nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
Aktuelle Kultur-News aus der Region Aachen zu Projekten der Regionalen Kulturpolitik NRW, grenzüberschreitenden Kooperationen und Initiativen auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene

1. NEWSLETTER 2020

Mit neuer Energie und motiviert starten wir in das neue Jahr! In 2020 haben wir viel vor – Sie auch? Dann lassen Sie sich von den Tipps, Angeboten und Möglichkeiten in unserem ersten Kultur-Newsletter des Jahres inspirieren. Ganz neu: ein persönlicher Kultur-Veranstaltungstipp in unserer Region für Sie! Viel Freude damit wünscht das Kulturbüro der Region Aachen.

  Region Aachen Logo

 

NRW Skulptur 2020 in der Region Aachen

Kunstwerke im öffentlichen Raum gesucht! Zur besseren Wahrnehmung der öffentlich zugänglichen Kunst in den Städten NRWs hat das Kultursekretariat NRW Gütersloh das Projekt www.nrw-skulptur.net ins Leben gerufen. Das Internetportal präsentiert einen Schatz an Kunstwerken, der in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit oft nicht ausreichend gewürdigt wird – bis zum 15. März können Sie Ihre Vorschläge aus der Region Aachen einsenden! Mehr Infos hier.
Gefördert aus Mitteln der Regionalen Kulturpolitik.

 
 

Kulturförderplan 2019-2023

Kulturpolitischer Aufbruch – Stärkungsinitiative NRW: Der zweite Kulturförderplan für die Periode 2019-2023 skizziert die wesentlichen Ziele und Inhalte der Landes-Kulturförderung NRW und fokussiert inhaltlich auf die Stärkungsinitiative. Als Vorhaben zur Gestaltung der künstlerischen Infrastruktur ist u.a. das Kunsthaus NRW in Aachen-Kornelimünster und das dort angesiedelte Landesbüro Bildende Kunst als Zentrum für Bildende Kunst aufgenommen. Mehr Infos hier.

 
 

Und seitab liegt die Stadt

Ein Förderprogramm für Literaturveranstaltungen im ländlichen Raum – „Und seitab liegt die Stadt“ fördert bundesweit literaturbezogene Veranstaltungen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder im ländlichen Raum. Ziel ist die Stärkung der Literaturvermittlung sowie die gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe. Themenschwerpunkt 2020 ist „Herkunft“. Antragsfrist: 29. Februar. Mehr Infos hier.

 
 

Seminar: Digitale Strategien im Kulturbereich

Was sind die zentralen Treiber der Digitalisierung und welche Herausforderungen werden an die Kulturbetriebe gestellt? Der digitale Wandel betrifft alle Bereiche von der digitalen Infrastruktur, über die Arbeitsprozesse und Angebote für die Besucher*innen bis hin zu einer veränderten Arbeitskultur. Das Seminar der pausanio Akademie stellt die Werkzeuge vor, die bei der Entwicklung neuer Prozesse und Produkte helfen. Nächster Termin: 9. März in Köln. Mehr Infos hier.

 
 

Förderprogramm: verkehrshistorische Kulturgüter

Die Fahrt geht weiter: Mit dem Förderprogramm „Verkehrshistorische Kulturgüter“ stellt die Landesregierung in 2020 das zweite Mal Fördermittel in Höhe von insgesamt 500.000 Euro für ehrenamtliche Initiativen und Vereine aus dem Bereich der historischen Mobilität zur Verfügung. Ziel des Programms ist es, den Erhalt historischer Zeugnisse der Mobilität zu unterstützen. Antragsfrist: 1. März. Mehr Infos hier.

 
 

Ausschreibung: music moves europe

Call for proposals – CO-CREATION AND CO-PRODUCTION. Ziel der Ausschreibung ist die Förderung von Koproduktionen zwischen Songwriter*innen und Musiker*innen oder Residenzprogramme für den Musiksektor. Unterstützt werden innovative und nachhaltige Pilotprogramme, die den europäischen Musiksektor bestärken und weiterentwickeln – der Schwerpunkt liegt bei Newcomer*innen und der Vermarktung neuer Lieder. Einreichfrist: 30. März. Mehr Infos hier.

 
 

Kultur und SChule

Mit dem Landesprogramm „Kultur und Schule“ hilft das Land NRW Schulen dabei, Kinder und Jugendliche an kulturelle Bildung heranzuführen. Die Förderung zielt darauf ab, kulturelle Teilhabe zu ermöglichen und Begegnung mit Kultur unabhängig vom familiären und sozialen Hintergrund zu initiieren. Das Programm richtet sich an Kulturschaffende und Kulturinstitute und Einrichtungen der künstlerisch-kulturellen Bildung. Antragsfrist: 31. März. Mehr Infos hier.

 
 

Förderung internationaler Kulturaustausch

Internationaler Kulturaustausch als künstlerische Bereicherung: Kulturschaffende brauchen für ihre Arbeit Inspiration und die Auseinandersetzung mit dem Neuen, dem Fremden. Das unterstützt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW mit vier Förderinstrumenten: der Exportförderung, der Kooperationsförderung, Auslandsstipendien und dem internationalen Besucherprogramm. Antragsfristen: jeweils 31. März. Mehr Infos hier.

 
 

Fotoausstellung: Grenzenlose Welt der Wolle

Wollroute - Fotoausstellung zum Kulturerbe der Tuchindustrie zwischen Euskirchen, Aachen und Verviers. Seit dem 18. Jahrhundert ist die heutige Euregio Maas-Rhein wirtschaftlich verknüpft: Die Wolltuchherstellung kannte keine Grenzen. Aktuelle Foto-Dokumentation und Ausstellung im LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller dokumentieren die Zeugnisse der Wolltuchproduktion sowie die architektonischen und musealen Schätze der großen Ära der Wolle in der Region (bis 29. März). Mehr Infos hier.

 
 

Die Kaufkinder von NEVERLAND - MORESNET

Regionalgeschichte auf der Bühne: Das THEATER K und ZINNOBER Film erarbeiteten 2019 unter dem Titel „Versuche des Erinnerns an fast Vergessenes“ das multimediale Tableau über Neutral Moresnet und das dortige Ziehkinderwesen. In einer theatral erweiterten Fassung wird es ab März 2020 als „Die Kaufkinder von Neverland-Moresnet“ in den Spielplan des Theater K aufgenommen und an verschiedenen Orten in der Euregio angeboten. Mehr Infos hier.

 
 

„Ludwig Fun Beethoven“

Spaß mit Beethoven: 7 Konzerte an 7 Spielorten vom 23. bis 26. April gestalten das Festival anlässlich des Jubiläums 250 Jahre Beethoven in Aachen! Renommierte Künstler*innen präsentieren Beethoven von der Klaviersonate bis zur Symphonie. Mehr Infos hier. Appetizer ist The Trio Project – VARIATION X Choreografisches Konzert am 18. April: Hier wird Musik und Tanz in innovativer Weise miteinander verwoben. Mehr Infos hier.

 
 

Unser Tipp des Monats!

LAZARUS von David Bowie und Edna Walsh: Ein visuelles und auditives Gesamtkunstwerkmit eindrucksvoller Inszenierung aus Bühne, Musik, Gesang und Video.Der gelungene Einsatz der unterschiedlichen Medien nimmt das Publikum mit in eine Art Traumwelt David Bowies zwischen Leben und Tod, in der die Gesetze von Raum und Zeit aufgehoben sind… Der Premieren-Abend endet mit stehenden Ovationen! Bis voraussichtlich April im Theater Aachen zu sehen. Mehr Infos hier.

 

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.   Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen Logo Regionale Kulturpolitik NRW
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen.
Region Aachen Zweckverband • Rotter Bruch 6 • 52068 Aachen
Tel. +49 241 927 8721-14 • info@regionaachen.de
www.regionaachen.dewww.facebook.com/region-aachen